Notdürftiger Unterhalt

Mindesterfordernisse für den gesamten Lebensbedarf. Bedürftigkeit durch sittliches Verschulden hat Beschränkung des Unterhaltsanspruchs (Unterhalt) gegen Verwandte oder geschiedene Ehegatten auf den notdürftigen U. zur Folge; ähnlich bei Verfehlungen, die den Unterhaltspflichtigen zur Pflichtteilsentziehung berechtigen, § 1611 BGB, § 65 EheG.






Vorheriger Fachbegriff: Notdarlehen | Nächster Fachbegriff: Notdiebstahl


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen