Personalkörperschaft

ist die Körperschaft des öffentlichen Rechts, bei der die Zugehörigkeit von einem persönlichen Tatbestand abhängt (z.B. Ärztekammer, Rechtsanwaltskammer).

juristische Person des öffentlichen Rechts.

Anders als bei der Gebietskörperschaft stehen bei der Personalkörperschaft persönliche Eigenschaften der Mitglieder (Ärzte-, Anwalts- oder Handwerkskammer) im Vordergrund. Körperschaft.

Körperschaften des öffentlichen Rechts.






Vorheriger Fachbegriff: Personalitätsprinzip | Nächster Fachbegriff: Personalkörperschaften


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen