Polizeiverwaltungsgesetz

ist das die Polizeiverwaltung betreffende Gesetz. Das preußische P. (PrPVG) (1.6. 1931) ist das preußische Landesgesetz, welches das Polizeirecht auf der Grundlage der verwaltungsgerichtlichen Rechtsprechung grundlegend regelte und in § 14 I eine polizeiliche Generalklausel enthielt. An das preußische P. schließen sich die Landespolizeigesetze der Nachkriegszeit an. Lit.: Kroeschell, K., Rechtsgeschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert, 1992; Naas, S., Die Entstehung des preußischen Polizeiverwaltungsgesetzes, 2003






Vorheriger Fachbegriff: Polizeiverwaltungsbehörden | Nächster Fachbegriff: Polizeivollzugsbeamte


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen