Potestativbedingung

liegt vor, wenn bei einem Rechtsgeschäft der Bedingungseintritt und damit die Wirksamkeit ausschließlich im freien Belieben der anderen Seite steht, vgl. § 495 I BGB. Ein Rechtsgeschäft mit einer derartigen Wollensbedingung ist aber nur ausnahmsweise anzunehmen, etwa bei Einräumung eines Ankaufs- oder Wiederkaufsrechts.

Bedingung.

Bedingung.






Vorheriger Fachbegriff: potestas | Nächster Fachbegriff: Potsdamer Abkommen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen