potestas

(lat.). 1) Römisches Staatsrecht: die Amtsgewalt der niederen Magistrate im Gegensatz zur Vollgewalt des Imperium, die den Konsuln, Praetoren, später den Kaisern zustand. - 2) Pater familias.






Vorheriger Fachbegriff: potenzielles Unrechtsbewusstsein | Nächster Fachbegriff: Potestativbedingung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen