Realinjurie

Beleidigung durch eine Tätigkeit. Verbalinjurie.

Beleidigung durch tatsächliches Handeln (z.B. Tippen an die eigene Stirne, Herausstrecken der Zunge, Zeigen des nach oben gestreckten Mittelfingers) Lit.: Petry, A., Körperverletzung und Injurie, 1912






Vorheriger Fachbegriff: Realgemeinde | Nächster Fachbegriff: Realisationsprinzip


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen