Realgemeinde

ist im Verwaltungsrecht die auf einem sachenrechtlichen Verhältnis ihrer Mitglieder aufbauende Gemeinde (z.B. Markgenossenschaft), bei der z.B. (nur) die jeweiligen Eigentümer bestimmter Grundstücke Gemeindeglieder sind. Lit.: Wagenhojf, A., Der Wald in der Bovender Flur, 1990






Vorheriger Fachbegriff: Realfolium | Nächster Fachbegriff: Realinjurie


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen