Sonderziehungsrechte

(SZR, Spezial Drawing Rights) sind eine Rechnungseinheit des Internationalen Währungsfonds, die auf einem Korb von 4 Währungen basiert (US-Dollar, Euro, Pfund Sterling, Yen). 1 SZR entsprach im April 2010 ca. 0,90 EUR. Die Quoten der IWF-Mitgliedstaaten, nach denen sich ihre Einlagepflichten und Rechte bestimmen, werden in SZR ausgedrückt. SZR stellen internationale Liquidität dar.






Vorheriger Fachbegriff: Sonderzahlungen an den Arbeitnehmer | Nächster Fachbegriff: Sonderzuschläge


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen