Spielsucht

bezeichnet das pathologische, zwanghafte Spielen. Der Kranke kann dem Wunsch zum Glücksspiel nicht widerstehen. Das staatliche Glücksspielmonopol ist nur gerechtfertigt, wenn es der Bekämpfung der S. dient, s. Glücksspiel.






Vorheriger Fachbegriff: Spielstraße | Nächster Fachbegriff: Spielvertrag


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen