Steuerpflichtverhältnis

Das Steuerpflichtverhältnis ergänzt das Geldleistungspflichten beinhaltende Steuerschuldverhältnis insofern, als es die dem Steuerpflichtigen auferlegten Leistungsverpflichtungen nichtvermögensrechtlicher Art (sog. Finanzpflichten) beschreibt. Im Einzelnen handelt es sich um
Mitwirkungspflichten (z. B. §§ 90, 93 AO),
Anzeigepflichten (z.B. § 138 AO, § 33 ErbStG),
Buchführungspflichten (z. B. § 140 AO),
— Steuererldärungspflichten (z. B. § 18 UStG) und, da es sich nicht um Leistungspflichten i. S. d. § 37 AO handelt, auch
— Einbehaltungs- und Entrichtungspflichten (z.B. nach §§ 38 ff. EStG, §§ 51 ff. UStDV).






Vorheriger Fachbegriff: Steuerpflichtiger | Nächster Fachbegriff: Steuerrecht


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen