Stiefmutter

keinen gesetzlichen Unterhaltsanspruch; die Unterhaltspflicht kann aber vertraglich (auch stillschweigend durch Aufnahme in den Haushalt) übernommen sein. Stirbt Vater oder Mutter des St.es und erhalten Stiefvater bzw. Stiefmutter einen Zugewinnausgleich durch Erhöhung ihres Erbteils um 1/4, so sind sie verpflichtet, dem St. bei Bedürftigkeit aus diesem Viertel eine angemessene Ausbildung zu bezahlen, § 1371 BGB. a. Zugewinngemeinschaft, Schwägerschaft.






Vorheriger Fachbegriff: Stiefkind | Nächster Fachbegriff: Stiefvater


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen