Syndikus

(griech.: syn = zusammen mit, gemeinsam, gleichzeitig); Geschäftsführer; Rechtsberater bei Verbänden, Genossenschaften, Kammern und großen Wirtschaftsunternehmen. S.-Anwalt ist ein Rechtsanwalt, der auf Grund eines Dienstvertrages als ständiger Rechtsberater für ein Unternehmen tätig ist. Darf seinen Dienstherrn aber nicht vor Gericht vertreten, weil seine Stellung insoweit nicht die für den Rechtsanwalt erforderliche Unabhängigkeit besitzt. Die Zulassung zur Anwaltschaft setzt voraus, daß die Tätigkeit als S. mit dem Beruf eines Rechtsanwaltes und dem Ansehen der Rechtsanwaltschaft vereinbar ist, insbes. die zeitliche Möglichkeit zur Berufsausübung besteht.

Rechtsberater eines Unternehmens






Vorheriger Fachbegriff: Syndikat | Nächster Fachbegriff: Syndikusanwalt


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen