Tanzveranstaltungen

Die Abhaltung von T. oder auch Tanzlustbarkeiten, an denen die Besucher aktiv teilnehmen (auch Diskotheken u. a.; Gegensatz: tänzerische Vorführungen, s. Schaustellungen von Personen), bedarf nach landesrechtlicher Regelung (vgl. § 33 b GewO) i. d. R. der Erlaubnis der Gemeinde oder unteren Verwaltungsbehörde. S. a. Jugendschutz, Vergnügungssteuer.






Vorheriger Fachbegriff: Tantieme | Nächster Fachbegriff: Tara


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen