Trichotomie

(griech.), "Dreiteilung" der Straftaten in Verbrechen, Vergehen und Übertretungen.

([F.] Dreiteilung) ist die frühere Gliederung der Straftaten in Verbrechen, Vergehen und die jetzt nicht mehr strafbaren Übertretungen. Dichotomie, Ordnungswidrigkeit Lit.: Richter, H., Die Trichotomie des allgemeinen Verwaltungsrechts, 1996






Vorheriger Fachbegriff: Trichinenschau | Nächster Fachbegriff: Trickdiebstahl


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen