Umtauschvorbehalt

Ein U. des Käufers (Kauf) berechtigt diesen i.d.R. nicht zum Rücktritt vom Kaufvertrag, sondern lediglich zur Ersetzung des gekauften Gegenstandes durch einen anderen.

Bei einem Kauf mit U. handelt es sich nicht um einen Kauf auf Probe, oftmals auch nicht um einen Rücktrittsvorbehalt (nicht der Kaufvertrag selbst soll wieder aufgehoben werden können), sondern i. d. R. um eine Ersetzungsbefugnis des Käufers hinsichtlich der Ware.






Vorheriger Fachbegriff: Umstiftung | Nächster Fachbegriff: Umwandlung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen