Unedle Metalle

Der gewerbliche Handel mit Altmetall, Metallbruch oder altem Metallgerät ohne besonderen Kunst- oder Altertumswert u.n M.n oder mit u.n M.n in rohem oder umgeschmolzenen Zustand ist erlaubnispflichtig. U.M. sind alle Metalle und Metallegierungen einschliesslich Eisen und Stahl und deren Legierungen, mit Ausnahme der Edelmetalle. Wer ohne die erforderliche Erlaubnis ein Gewerbe der oben genannten Art betreibt oder wer Gegenstände der genannten Art von Minderjährigen erwirbt, macht sich strafbar; G über den Verkehr mit u.n M.n vom 23. 7.1926. Metallhandel.

sind Metalle und Metalllegierungen, die kein Edelmetall sind oder enthalten. Besondere rechtliche Vorschriften existieren für den Handel mit Altmetallen.






Vorheriger Fachbegriff: Unechtheit | Nächster Fachbegriff: unehelich


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen