Verfahrensgrundsätze

allgemeine Prinzipien der Durchführung eines Prozesses (wobei jedoch nicht jeder Grundsatz in allen Verfahrensarten gilt). Dazu gehören vor allem der Öffentlichkeits-, Mündlichkeits-, Unmittelbarkeits-, Verhandlungs-, Verfügungs- und Untersuchungsgrundsatz sowie der Grundsatz des rechtlichen Gehörs.

Die deutschen Prozessordnungen sind unterschiedlich nach bestimmten rechtsstaatlichen Grundsätzen ausgerichtet. Die wichtigsten dieser sog. Prozessgrundsätze oder -maximen sind: Öffentlichkeits-, Mündlichkeits-, Verhandlungs-, Verfügungs-, Untersuchungs-, Offizial- und Konzentrationsgrundsatz sowie der Grundsatz des rechtlichen Gehörs.






Vorheriger Fachbegriff: Verfahrensgrundsatz | Nächster Fachbegriff: Verfahrenshindernis


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen