Wechseldiskont

ist der Erwerb eines nicht fälligen Wechsels durch den Diskontgeber unter Abzug von Zwischenzinsen (Diskont), Unkosten und Provision. Diesem Diskontgeschäft liegt ein Kauf oder Darlehen zugrunde. Wechsel werden i. d. R. von einer Bank diskontiert.






Vorheriger Fachbegriff: Wechselbuch | Nächster Fachbegriff: Wechselerklärung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen