Wehrdienstausnahmen

Im Wehrpflichtgesetz
(WPflG) Lebenssachverhalte, welche die Heranziehung
zum Wehrdienst ausschließen (§§91T. WPflG). Wehrdienstausnahmen sind die Wehrdienstunfähigkeit, der Ausschluss vorn Wehrdienst, die Befreiung vom Wehrdienst, die Zurückstellung vom Wehrdienst, die Unabkömmlichstellung und bedingt die Tätigkeit im Zivilschutz, Katastrophenschutz oder Entwicklungsdienst.






Vorheriger Fachbegriff: Wehrdienst, freiwilliger zusätzlicher | Nächster Fachbegriff: Wehrdienstbeschädigung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen