Wettbewerblicher Dialog

Der w. D. ist ein Vergabeverfahren, das bei besonders komplexen Beschaffungsaufträgen eine Festlegung der Auftragsbedingungen im Dialog mit ausgewählten Bietern ermöglichen soll (vgl. § 101 V GWB, § 6 a Vergabeverordnung).






Vorheriger Fachbegriff: wettbewerbliche Eigenart | Nächster Fachbegriff: Wettbewerbs- und Warenzeichenrecht


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen