Wildseuchen

hat der Jagdausübungsberechtigte unverzüglich der nach Landesrecht zuständigen Behörde anzuzeigen. Diese erlässt im Einvernehmen mit dem beamteten Tierarzt die zur Bekämpfung der W. erforderlichen Anweisungen, z. B. Aufhebung der Schonzeit (Jagd- und Schonzeiten) oder Beseitigung verendeten Wildes (§ 24 BJagdG). S. a. Tierseuchen.






Vorheriger Fachbegriff: Wildseuche | Nächster Fachbegriff: Wildwechsel


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen