Alimente

Früher übliche Bezeichnung für die Zahlung von Unterhalt.

Leistungen zum Unterhalt

(lat. "Nahrung", "Unterhalt"), Unterhaltszahlungen des Vaters für sein nichtehel. Kind.

([N. PL] Nahrungsmittel) sind im älteren Sprachgebrauch die Unterhaltszahlungen insbesondere des Vaters für das (uneheliche) Kind.






Vorheriger Fachbegriff: Alimentationstheorie | Nächster Fachbegriff: Aliud


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen