Ankauf gestohlener Sachen

kann als Hehlerei strafbar sein; ebenso wenn die Vortat ein anderes Vermögensdelikt ist (§ 259 StGB). Auch bei Gutgläubigkeit des Käufers grundsätzlich kein Eigentumserwerb, außer bei Geld, Inhaberpapieren oder Erwerb in öffentl. Versteigerung (§ 935 BGB).






Vorheriger Fachbegriff: animus socii | Nächster Fachbegriff: Ankaufsrecht


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen