Bremsspur

ist der auf der Fahrbahn erkennbare Reifenabrieb eines Fahrzeugs und ist als verzerrtes Reifenprofil auf der Fahrbahn zu erkennen. Von der Bremsspur zu unterscheiden ist die Blockierspur, die dann entsteht, wenn die Reifen eines Fahrzeugs durch die Bremsbetätigung zum Stillstand gekommen sind, das Fahrzeug aber infolge der ihm noch innewohnenden Fortbewegungsenergie auf der Fahrbahn weitergleitet. Während sich bei der Bremsspur noch das Reifenprofil auf der Fahrbahn abzeichnet, kann dieses bei der Blockierspur nicht mehr erkannt werden. Brems- und Blockierspur können Grundlage für die Berechnung der Geschwindigkeit des Fahrzeugs vor dem Abbremsen bilden.

Fahrzeugspuren, Geschwindigkeit, Bremsweg. Bremsspuren entstehen durch mit gewisser Mindeststärke gebremste (Vollbremsung nicht notwendig), noch rollende Räder eines Kraftfahrzeugs; sie stellen sich als verstärkter Abdruck des Reifenprofils auf der Fahrbahn dar (ohne Profil: Blockierspur).






Vorheriger Fachbegriff: Bremsschaden | Nächster Fachbegriff: Bremsspuren


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen