Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

ist eine Nachfolgeeinrichtung des Bundesgesundheitsamtes mit dem Sitz in Bonn. Das Institut ist zuständig für die Zulassung und die Registrierung von Arzneimitteln, für den Verkehr mit Betäubungsmitteln und für die zentrale Risikoerfassung bei Medizinprodukten. Vgl. § 77 des ArzneimittelG v. 12. 12. 2005 (BGBl. I 3394) m. Änd.






Vorheriger Fachbegriff: Bundesinnungsverband | Nächster Fachbegriff: Bundesinstitut für Berufsbildung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen