Energierecht

ist die Gesamtheit der die (aus Kohle, Öl, Gas, Wasser, Sonne, Atomspaltung usw. gewonnene) Energie betreffenden Rechtssätze. Das E. ist teilweise Bestandteil des Sachenrechts. Monopole bei der Versorgung mit Strom und Gas sind in Deutschland seit 1998 beseitigt. Lit.: Energierecht, hg. v. Nill-Theobald, C. u.a., 4. A. 2007; Corino, C., Energy Law in Germany, 2003; Obernolte, W./Danner, W., Energiewirtschaftsrecht (Lbl.), 49. A. 2007; Energierecht (Lbl.), hg. v. Danner, W./Theobald, 54. A. 2006; Grunwald, J., Das Energierecht der europäischen Gemeinschaften, 2003; Scholtka, B. /Baumbach, A., Die Entwicklung des Energierechts in den Jahren 2002 und 2003, NJW 2004, 723; Berliner Kommentar zum Energierecht, hg. v. Säcker, F., 2004






Vorheriger Fachbegriff: Energiepflanzen | Nächster Fachbegriff: Energiesteuergesetz


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen