Fahrerlaubnisfreie Kraftfahrzeuge

(§ 4 Abs. 1 StVZO): a) einsitzige, einspurige Fahrräder mit Hilfsmotor, wenn sie auf ebener Bahn nicht schneller als 25 km/h fahren können u. die Drehzahl des Motors 4800 U/min nicht übersteigt u. für das Fahrzeug eine Betriebserlaubnis erteilt ist; b) Krankenfahrstühle, die nicht schneller als 10 km/h fahren können; c) einachsige Zug- od. Arbeitsmaschinen, die von Fussgängern an Holmen geführt werden; d) alle Kraftfahrzeuge, die nicht schneller als 6 km/h fahren können. - Führung von Nichtkraftfahrzeugen ist allgemein fahrerlaubnisfrei (vgl. Fahrzeugführer).






Vorheriger Fachbegriff: Fahrerlaubniserteilung | Nächster Fachbegriff: Fahrerlaubnisklassen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen