Funktionstheorie

ist die Theorie zu Art. 34 GG, § 839 BGB, die aus Amtspflichtverletzung die Körperschaft haften lässt, deren Funktionen (Aufgaben) der Amtsträger bei Begehung der Pflichtverletzung wahrgenommen hat. Sie kommt nur dann in Betracht, wenn der Handelnde mehrere Dienstherren hat. Anstellungstheorie für (lat. [M.]) Dieb, furtum

Doppelfunktion von Verwaltungsbehörden.






Vorheriger Fachbegriff: Funktionsnachfolge | Nächster Fachbegriff: Funktionstraining


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen