Halsgerichtsordnung

Bamberger Bamberger Halsgerichtsordnung.

ist im spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen deutschen Recht eine Bezeichnung für ein Strafgesetz und Strafverfahrensgesetz (z.B. die Peinliche Gerichtsordnung Karls V. von 1532, [lat.] Constitutio [F.] Criminalis Carolina). Lit.: Köbler, G., Ziel Wörterbuch europäischer Rechtsgeschichte, 3. A. 2005; Die Peinliche Gerichtsordnung Kaiser Karls V., hg. v. Schroeder, F., 2000






Vorheriger Fachbegriff: Halsgericht | Nächster Fachbegriff: Halsgerichtsordnung, Bambergische


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen