Heiratsvermittler

auch Ehemäkler genannt, weist Gelegenheiten zur Eheschliessung nach. Er hat keinen Anspruch auf eine Vergütung für seine Tätigkeit gegen den Kunden. Bereits geleistete Zahlungen können jedoch vom Kunden nicht zurück verlangt werden, § 656 BGB. Deshalb fordern H. Vorauszahlungen. a. Naturalobligation.






Vorheriger Fachbegriff: Heiratsurkunde | Nächster Fachbegriff: Heiratsvermittlung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen