Industriemeister

(geprüfter I.) ist eine dem Handwerksmeister verwandte, gehobene berufliche Qualifikation, die in der Regel nach Abschluss einer Berufsbildung und einer anschließenden praktischen Tätigkeit erlangt werden kann. Ein I. erhält nach bestandener Meistprüfung einen Meisterbrief der Industrie- und Handelskammer. Der Abschluss als I. ist u. a. für die Ausbilderqualifikation im Rahmen der Berufsbildung von Bedeutung.






Vorheriger Fachbegriff: Industrielle Revolution | Nächster Fachbegriff: Industrieobligation


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen