Kommendation

im Mittelalter bei der Begründung eines Lehnsverhältnisses (Lehen) während der Huldigung die symbolische Handlung des Lehnsmannes, indem er seine gefalteten Hände in die Hände des Lehnsherren legte.






Vorheriger Fachbegriff: Kommanditwechsel | Nächster Fachbegriff: Kommende


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen