Kompetenz

(lat.: competens zuständig, maßgebend, befugt); Zuständigkeit (z.B. zur Gesetzgebung: Gesetzgebungs-K.).

(lat.), Zuständigkeit.

Zuständigkeit Lit.: Rosin, R., Kompetenzabgrenzung und Kompetenzausübung, 2003; Ipsen, J., Die Kompetenzverteilung zwischen Bund und Ländern, NJW 2006, 2801

(im Verwaltungsrecht) ist ein in der Gesetzessprache kaum noch vorkommender zusammenfassender Begriff für die Aufgaben und Befugnisse eines Verwaltungsorgans. Vielfach wird der Begriff gleichbedeutend mit Zuständigkeit gebraucht (z. B. Gesetzgebungskompetenz i. S. von Aufteilung der Zuständigkeit zur Gesetzgebung zwischen Bund und Ländern).






Vorheriger Fachbegriff: Kompensationsverbot | Nächster Fachbegriff: Kompetenz-Kompetenz


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen