Kriminalitätstheorien, sozialpsychologische

Delinquenz kann hiernach nicht organisch, sondern nur psychisch als individuelle Fehlanpassung an gesellschaftliche Verhaltensregeln erklärt werden. Soziologische Aspekte besitzen hier keine entscheidende Bedeutung. Grundkonzept dieser Erklärungsansätze ist das psychoanalytische Erklärungsmodell Sigmund Freuds (Erklärungsmodell, psychoanalytisches). Dieses Konzept hat zahlreiche Weiterentwicklungen erfahren, wobei vor allem das Eltern-Kind-Verhältnis als Ursache individueller Fehlentwicklung herausgestellt wird. Zu nennen sind in diesem Zusammenhang im Einzelnen die Kontrolltheorien, die Theorie des rationalen Wahlhandelns sowie die Lerntheorien.






Vorheriger Fachbegriff: Kriminalitätstheorien, biologische | Nächster Fachbegriff: Kriminalitätstheorien, sozialstrukturelle


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen