Lebensmittelgutschein

Im Sozialrecht :

In der Grundsicherung für Arbeitsuchende kann bei erwerbsfähigen Hilfebedürftigen, bei denen das Arbeitslosengeld II um mehr als 30% gemindert wurde (§31 Abs. 3 SGB II) ein Lebensmittelgutschein erteilt (§31 Abs. 3 S. 6 SGB II). Der Leistungsträger soll dies tun, wenn der erwerbsfähige Hilfebedürftige mit Kindern in einer Bedarfsgemeinschaft lebt (§31 Abs. 3 S. 7 SGB II). Lebensmittelgutscheine kann der Leistungsträger ferner an Leistungsberechtigte unter 25 Jahren erteilen, deren Arbeitslosengeld II auf die Leistungen für Unterkunft und Heizung beschränkt ist (§31 Ab. 5 SGB II).






Vorheriger Fachbegriff: Lebensmittelgesetz | Nächster Fachbegriff: Lebensmittelmonitoring


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen