Oberhof

ist in der mittelalterlichen Rechtsgeschichte ein Gericht als Auskunftsstelle für andere Gerichte und Privatpersonen (z. B. Aachen, Ingelheim, Nürnberg). Lit.: Müller, H., Oberhof und neuzeitlicher Territorialstaat, 1978






Vorheriger Fachbegriff: Oberhaus | Nächster Fachbegriff: Oberhof, Oberhofgericht


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen