Oberstes Gericht

das höchste Gericht der DDR in Ost-Berlin. Seine Richter werden auf 5 Jahre von der Volkskammer gewählt und können von ihr abberufen werden, wenn "sie ihre Pflichten gröblich verletzen".






Vorheriger Fachbegriff: oberstes Bundesgericht | Nächster Fachbegriff: Oberstes Landesgericht


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen