Pandektensystem

ist die im 18. Jahrhundert (Nettelbladt) vorbereitete, von Georg Arnold Heise (1807) aus den römischen Rechtsquellen gewonnene und von Savigny (im Gegensatz zum einfacheren Institutionensystem [Personen, Sachen, Klagansprü- che]) durchgesetzte Einteilung des privatrechtlichen Rechtsstoffs nach Allgemeinem, Sachen, Schulden, Familie und Erbe. Bürgerliches Gesetzbuch Lit.: Wieacker, F., Privatrechtsgeschichte der Neuzeit, 2. A. 1967






Vorheriger Fachbegriff: Pandekten | Nächster Fachbegriff: Pandektistik


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen