Planvorlagemonopol

nennt man eine Bestimmung (z. B. in den Bauordnungen der Länder), wonach das Recht, der Bauaufsichtsbehörde mit dem Antrag auf Baugenehmigung Bauvorlagen einzureichen, für schwierigere Bauvorhaben auf Architekten beschränkt wird (nach BVerfG, B v. 27. 5. 1970, DVBl. 1971, 313, nicht verfassungswidrig).






Vorheriger Fachbegriff: Planungsverband | Nächster Fachbegriff: Planwirtschaft


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen