Praktikantenverhältnis

ist ein Berufsausbildungsverhältnis, das lediglich dazu dient, berufliche Kenntnisse und Erfahrungen zu erwerben. Sofern nicht ein normales Arbeitsverhältnis vereinbart ist, gelten die Vorschriften für das Berufsausbildungsverhältnis (§ 26 BBiG). Ein Praktikantenvertrag (mit Anspruch auf Vergütung) liegt aber bei einer vorgeschriebenen praktischen Tätigkeit im Rahmen eines Studiums (z. B. für angehende Ärzte) oder einer Schulausbildung i. d. R. nicht vor. S. a. Volontärverhältnis, Werkstudent.






Vorheriger Fachbegriff: Praktikant | Nächster Fachbegriff: Praktikum


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen