Sühne

Straf rechtstheorie.

Strafgerichtsbarkeit Resozialisierung

ist der versöhnende Ausgleich für ein rechtswidriges Verhalten. Im Strafverfahrensrecht muss bestimmten Fällen der Privatklage ein Sühneversuch (vor dem Schiedsmann) als Prozessvoraussetzung vorhergehen (§ 380 StPO). Im Zivilprozessrecht soll das Gericht in jeder Lage des Verfahrens auf eine gütliche Beilegung des Rechtsstreits oder einzelner Streitpunkte bedacht sein. Es kann die Parteien zum Zweck des Sühneversuchs vor einen beauftragten oder ersuchten Richter verweisen (§ 279 I ZPO). Durch Landesgesetz kann in bestimmten Streitigkeiten ein vermittelndes Vorverfahren vorgeschaltet werden (§ 15 a EGZPO). Güteverfahren, Gütestelle Lit.: Gain, H., Das Schlichtungsverfahren vor Schieds- ämtem und Schiedsstellen, 4. A. 1991






Vorheriger Fachbegriff: Südweststaat | Nächster Fachbegriff: Sühnetermin


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen