SGB I

Allgemeiner Teil des Sozialgesetzbuches, in Kraft getreten am 1. 1. 1976. Geregelt sind grundlegende soziale Rechte, Einweisungsvorschriften und für die einzelnen Leistungszweige die jeweiligen Leistungsarten. Ergänzt wird dies noch durch allgemeine Grundsätze
des Leistungsrechts, u. a. über Auszahlungsmodalitäten, Verzinsung, Verjährung, Anspruchsüberleitung, Sonderrechtsnachfolge und Mitwirkungsobliegenheiten etc.






Vorheriger Fachbegriff: SGB (I-XII) | Nächster Fachbegriff: SGB II


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen