Staatslehre

ist der seit dem Ende des 18. Jh.s entstehende, sich mit dem Wesen des Staates als solchem befassende Wissenschaftszweig. Lit.: Zippelius, R., Allgemeine Staatslehre, 15. A. 2007; Kriele, M., Einführung in die Staatslehre, 6. A. 2003; Reineck, K., Allgemeine Staatslehre und Deutsches Staatsrecht, 15. A. 2007; Doehring, K., Allgemeine Staatslehre, 3. A. 2004; Voßkuhle, A., Die Renaissance der allgemeinen Staatslehre, JuS 2004, 2; Fleiner, T., Allgemeine Staatslehre, 3. A. 2004






Vorheriger Fachbegriff: Staatskommissar | Nächster Fachbegriff: Staatsminister


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen