Stadtgericht

1) Im Mittelalter in den Städten bestehendes (niederes) Schöffengericht zur Aburteilung leichterer Straftaten, zur Entscheidung über Mess- und Marktsachen u. ä. Vorsitzender war der Schultheiss. - 2) In der DDR mittleres, dem Bezirksgericht entsprechendes Gericht in Ostberlin.






Vorheriger Fachbegriff: Stadtgemeinde | Nächster Fachbegriff: Stadtkreis


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen