Stimmkauf

ist das Versprechen oder Gewähren einer besonderen Gegenleistung für das Abstimmen in bestimmtem Sinn in der Hauptversammlung einer AG oder für das Unterlassen der Abstimmung (§ 405 Abs. 3 AktG). Als Ordnungswidrigkeit mit Geldbusse bis 50 000 EUR bedroht.






Vorheriger Fachbegriff: Stimmidentifizierung | Nächster Fachbegriff: Stimmrecht


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen