Timokratie

(griech. Reichtumsherrschaft), als T. oder Plutokratie bezeichnet an diejenigen Staaten, in denen begüterte Schichten, in der Neuzeit besonders das sog. Industrie- und Finanzkapital, den Gang der Staatsgeschicke insbesondere über ein nach Vermögen abgestuftes Wahlrecht bestimmen. Die T. lässt sich bis zur Herrschaft Solons zurückverfolgen; das letzte Beispiel in Deutschland war das preussische Dreiklassenwahlrecht.






Vorheriger Fachbegriff: time-sharing | Nächster Fachbegriff: Titel


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen