Trödlervertrag

ist ein im BGB nicht geregelter Vertrag: der Trödler übernimmt Waren, um zu versuchen, sie zu verkaufen. Im Falle des Erfolgs hat er den Übernahmepreis abzuliefern; den Mehrerlös behält er. Kann er sie nicht verkaufen, ist er zur Rückgabe berechtigt. Abgrenzung des T.s zum Kauf, Kommissionsgeschäft oder -Maklervertrag ist oft schwierig.






Vorheriger Fachbegriff: Trödelvertrag | Nächster Fachbegriff: Trümmerfrauen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen