Verherrlichung von Gewalttaten

die Glorifizierung von Gewalt als Mittel menschlicher Auseinandersetzung. Erfolgt sie durch Darstellungen, die Gewalttätigkeiten gegen Menschen in grausamer oder sonst unmenschlicher Weise schildern, so sind u.a. Herstellung, Zugänglichmachung und Verbreitung strafbar; das gleiche gilt für eine Verharmlosung von Gewalttätigkeiten. Ausgenommen sind Darstellungen, die der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte dienen.






Vorheriger Fachbegriff: Verherrlichung von Gewalt | Nächster Fachbegriff: Verherrlichung von Straftaten


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen