Verwaltungsvollstreckungsverfahren

ist das bundes- oder landesrechtliche Verfahren zur Vollstreckung von Verwaltungsakten, mit denen die Herausgabe einer Sache, die Vornahme einer Handlung oder die Duldung oder Unterlassung gefordert wird; sog. Verwaltungszwang. Zwangsmittel sind die Ersatzvornahme, das Zwangsgeld und die Ersatzzwangshaft sowie der unmittelbare Zwang.






Vorheriger Fachbegriff: Verwaltungsvollstreckungsrecht | Nächster Fachbegriff: Verwaltungsvorschrift


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen