Videokonferenz

(§ 128 a ZPO) ist die seit 2001 im Zivilprozess zulässige Konferenz unter Verwendung von Videogeräten. Lit.: Nissen, U., Die Online-Videokonferenz, 2004; Mitsch, W., Videoaufzeichnung als Vemehmungssurro- gat in der Hauptverhandlung, JuS 2005, 102






Vorheriger Fachbegriff: Videoüberwachung | Nächster Fachbegriff: Videotext


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen